Journaling mit wenigen Hilfsmitteln

Vor ein paar Wochen habe ich euch im Setup für mein neues Bullet Journal den Spread Positive Affirmation gezeigt, den ich für motivierende Zitate freigehalten habe. Mittlerweile habe ich die Seite fertig gestaltet und wollte sie euch deshalb zeigen. Das Besondere an dieser Seite ist, dass ich nur sehr wenige Hilfsmittel verwendet habe und sie trotzdem sehr schön geworden ist. Deshalb zeige ich euch hier, was ihr machen könnt, auch wenn ihr nur euer Bullet Journal und einen schwarzen Fineliner mithabt.

Ich war vor einigen Tagen unterwegs und habe auf jemanden gewartet und mir gedacht, eigentlich könnte ich Zitate auf meine noch leere Affirmation Page schreiben. Ich hatte aber nur mein Bullet Journal und einen schwarzen Fineliner (von Staedtler) mit. Also habe ich mir überlegt, was ich daraus machen kann.

Erstens sind die Schriftarten sehr wichtig. Wenn ihr die Zitate nicht großartig verzieren könnt, muss die Schrift selbst schön sein. Ich weiß, dass auch nicht alle meiner Buchstaben perfekt sind, aber ich habe mich bemüht, meine Schrift zu variieren.

© Tamara Hochfelsner

Der zweite Trick, den ich für euch habe, ist, wie ihr die Zitate umranden könnt, auch wenn ihr kein Lineal mithabt. Das Lustige ist, wenn ihr etwas mit einer wackeligen Linie umrandet, dann schaut es unordentlich und nicht so schön aus. Aber wenn ihr es zweimal wackelig umrandet, schaut es total gewollt und einfach viel besser aus. Ich habe diesen Trick aus einem YouTube-Video, aber ich weiß leider nicht mehr aus welchem. Probiert es einfach aus, ihr werdet den Unterschied sehen.

© Tamara Hochfelsner

Drittens: Kleine Doodles verschönern die Seite, auch wenn sie sehr einfach sind. Ich habe mich hier für ein paar Blumenvasen und kleine Sternchen entschieden. Das ist nichts Aufwändiges, aber auch hier sieht man den Unterschied sofort.

Und mein letzter Tipp für euch ist: Stattet euer Bullet Journal bestmöglich aus, wenn ihr es unterwegs verwenden wollt. Wie ihr wahrscheinlich wisst, habe ich eine Seite, die nur für Washi-Tape-Streifen gedacht ist. Wenn ich also Washi-Tape brauche, reiße ich hier einfach ein Stück ab. Außerdem habe ich hinten einen kleinen Umschlag in mein Notizbuch eingeklebt, in dem ich immer Sticker aufbewahre. Daher stammt auch mein Einhorn-Sticker, den ich auf dieser Seite verwendet habe.

© Tamara Hochfelsner

Ich bin so glücklich damit, wie die Seite geworden ist. Wenn ich sie aufschlage, macht mich das einfach glücklich, und ich finde, es ist sehr wichtig, solche Seiten im Bullet Journal zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 + 2 =